Lösungen
Märkte
Referenzen
Services
Unternehmen
Aufbau eines smarten kommunalen Facility Managements

Aufbau eines smarten kommunalen Facility Managements

Basis-Funktionalitäten und übergreifende Funktionen

Der Aufbau eines ganzheitlichen Liegenschafts- und Gebäudemanagementsystems kann – getreu dem Motto vom Groben ins Feine – sehr einfach und schnell erfolgen und schafft eine praktikable Datengrundlage.

Von der manuellen Erfassung über die Übernahme von Excel-Daten sowie die Integration von CAD-Daten und/oder BIM-Modellen bis hin zu Drohnenaufnahmen – die Möglichkeiten zur Erfassung der Stammdaten im System sind vielfältig. Ein schneller Start in durchgängige Prozesse ist damit gegeben. Darüber hinaus lassen sich Dokumente über die Elektronische Akte sinnvoll und logisch mit dem System verknüpfen und smart verwalten.

Vielfältige Datenerfassung

Neben der manuellen Datenerfassung stehen weitere Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Standardisierte Schnittstellen
    Erlauben, vorhandene Excel-Daten (z. B. Gebäudedaten, technische Gebäudeausrüstung (TGA), Baukonstruktionen) zu übernehmen, ohne manuell neu erfassen zu müssen. Auch für den Import von Daten bei täglichen Prozessen (z. B. Störmeldungen, Zählerstände etc.) stehen Schnittstellen zur Verfügung. Darüber hinaus kann nahezu jedes beliebige externe Finanzwesen angebunden werden.
  • CAD-Anbindung
    Ermöglicht die Verarbeitung und Übernahme vorhandener CAD-Zeichnungen. Hierbei werden die Objekte in den CAD-Plänen in der Struktur Gebäude / Gebäudeteile / Geschosse / Räume / Flächen den Daten in Infoma zugeordnet. Die Übernahme von Gliederungs- und Attributdaten aus der CAD-Zeichnung (Anlagenbezeichnungen, Flächen, Beschaffenheiten, Nutzungen etc.) erfolgt standardisiert. Die Visualisierung der Daten erfolgt komfortabel in einem Online-Viewer. Für die tägliche Arbeit ist die vorhandene bidirektionale Navigation außerordentlich hilfreich.
  • BIM-Anbindung
    Übernimmt und verarbeitet Modelldaten (Building Information Modeling, kurz: BIM). Die Daten des digitalen Gebäudezwillings werden in der Struktur Gebäude / Gebäudeteile / Geschosse / Räume / Flächen / technische Gebäudeausrüstung (TGA) / Baukonstruktionen übernommen. Da Änderungen an bereits importierten Daten in das BIM-Modell zurückgeschrieben und aktualisiert werden können, besteht Bidirektionalität. Die importierten BIM-Modelle lassen sich im Liegenschafts- und Gebäudemanagement dreidimensional visualisieren – einfach, schnell und integriert. Durch den OpenBIM-Ansatz und die Verwendung von bewährten und offenen Standards wie dem IFC-Datenformat erweist sich die herstellerunabhängige BIM-Schnittstelle als äußerst flexibel.

    Wenn Sie mehr wissen möchten: Auf unserer Website können Sie sich nach Registrierung das  Whitepaper zum Thema BIM herunterladen.

Highlights:

  • Schneller Einstieg in ein smartes kommunales Facility Management
  • Einfache Erfassung sowie übersichtliche Verwaltung der Stammdaten
  • Umfassende grafische Benutzeroberfläche (Dashboard) zur Visualisierung von Daten
  • Vielfältige Auswertungsmöglichkeiten (Flächen, Objekte, Verträge, Termine etc.)

Informationsmaterial zum Download

Sie sind an mehr Informationen interessiert? Unsere Broschüre enthält alles Wissenswerte für Ihren umfassenden Überblick.

Referenz

Stadt Gerlingen | Baden-Württemberg

Durch den Einsatz der nahezu kompletten Modulpalette sind die Gerlinger auf ihrem Weg zu smarten …
Referenz

Kreis Viersen | Nordrhein-Westfalen

Die Vorteile des Projekts „BIM-Schnittstelle“ liegen für die momentan rund 20 Nutzer:innen …
Das Infoma Liegenschafts- und Gebäudemanagement ermöglicht Ihnen einen schnellen Einstieg in ein smartes kommunales Facility Management.

Weitere Lösungen und Angebote im Bereich Liegenschafts- und Gebäudemanagement

Instandhaltung, Wartung und Prüfung

Rechtssicherheit hinsichtlich der Abwicklung und Haftungsfreistellung ist ausschlaggebender Punkt im Prozess der Betreiberverantwortung. Notwendig dafür ist eine zuverlässige Dokumentation.

Weiterlesen

Erfassung von (Stör-)Meldungen

Stör- und Schadensmeldungen werden vollständig digital abgebildet. Das Ticketsystem vereinfacht den gesamten Prozess, macht ihn transparent und nachvollziehbar – von der Meldung bis zur Erledigung.

Weiterlesen

Budgetmanagement & Kostenkontrolle

Budgetverantwortliche stellen mit dem Budgetmanagement und der Kostenkontrolle eine transparente Darstellung und Überwachung von Baumaßnahmen, Projekten oder Sammelbudgets sicher.

Weiterlesen

Energiemanagement

Komplett digital, ohne Papier und Medienbrüche: Das Energiemanagement auf Grundlage von Eigenablesungen und Rechnungen der Energieversorger erfolgt in einem workflowbasierten Prozess, der effiziente Verbrauchsund Kostenkontrolle bietet.

Weiterlesen

Vermietungsmanagement

Im Zusammenhang mit der Vermietung von Gebäuden oder Mieteinheiten werden alle Prozesse digital unterstützt – vom workflowbasierten Rechnungseingang bis zur detaillierten Betriebskostenabrechnung und -auswertung.

Weiterlesen

Reinigungsmanagement

Die Reinigungsqualität im Blick behalten und gleichzeitig ein mögliches Kostensenkungspotenzial bei den Leistungen zu identifizieren, ist Teil eines effizienten Reinigungsmanagements. Detaillierte Erfassungsmöglichkeiten bieten Ihnen hier optimale Voraussetzungen.

Weiterlesen

Verwaltung der Grundstücksgeschäfte

Die transparente und nachvollziehbare Abwicklung der Geschäftsvorfälle im Grundstücksverkehr ist Voraussetzung für einen effizienten Prozess bei der Verwaltung der Grundstücksgeschäfte. Die Bewirtschaftung bezieht sich auf unbebaute und bebaute Grundstücke.

Weiterlesen

Weitere integrierte Lösungen

Neben unserer Lösung für vollständig digitale Prozesse im kommunalen Facility Management stehen zahlreiche passende Erweiterungen bereit.

Weiterlesen

Kommunale Beratung und Dienstleistungen

Mit Blick auf ein zukunftsfähiges digitales Facility Management sind die zu bewältigenden umfangreichen Themen oftmals nur schwer allein umzusetzen.

Weiterlesen