Lösungen
Märkte
Referenzen
Services
Unternehmen

Das Kunstwort Doppik „Doppelte Buchführung in Konten“ bezeichnet ein kaufmännisches Rechnungssystem, das auf der doppelten Buchführung basiert.
Der Begriff wird hauptsächlich für den öffentlichen Bereich benutzt. Die Doppik steht meist im Zusammenhang mit den Reformprozessen in der Verwaltung. Anders als bei der Kameralistik werden hier alle Zahlungsein- und -ausgänge, aber auch Schulden, Güter und Außenstände umfassend und zeitnah dokumentiert. Damit wird automatisch ein Überblick über den betriebswirtschaftlichen Erfolg (Gewinn oder Verlust) und den Vermögens- und Verbindlichkeitsstand erreicht.