Lösungen
Märkte
Referenzen
Services
Unternehmen
Referenzbericht Amt Rehna

Referenzbericht Amt Rehna

Amt Rehna

Doppik-Einführung mit Komplettbetreuung durch Axians Infoma

Bunte weite Wiesen, gelb blühende Rapsfelder, grüne, frisch duftende Wälder und leise plätschernde Flüsse und Bäche – wer Erholung fernab von Hektik und Reizüberflutung sucht, ist im Amtsbereich Rehna bestens aufgehoben. Hauptsächlich landwirtschaftlich geprägt, haben Natur und Tourismus hier absoluten Vorrang. 40 Prozent des Amtsbereichs zählen zum mecklenburgischen Biosphärenreservat Schaalsee mit geschützten Tier- und Pflanzenarten.

Herausforderung

Neben der Stadt Rehna umfasst der Amtsbereich dreizehn umliegende Gemeinden und ist damit für insgesamt knapp 10.000 Einwohner zuständig. Seit 2005 setzt die Verwaltung für das Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen auf das kamerale HKR/HÜLsystem Infoma newsystem. Die Entscheidung basierte seinerzeit auf mehreren Faktoren. Insbesondere überzeugte zunächst das beste Preis-/Leistungsverhältnis im Vergleich zu den Mitbewerbern. Noch wichtiger war den Verantwortlichen aber, dass es sich beim Axians Infoma-Verfahren um eine integrierte Komplettlösung handelte, die nicht nur bereits die Vollstreckung als integriertes Modul vorhielt, sondern mit dem NKR/NKFsystem eine doppische Variante für den zu einem späteren Zeitpunkt geplanten Wechsel auf das neue Finanzwesen bot.

Lösung

Der Startschuss für den doppischen Echtbetrieb fiel am 01.01.2012. Und dass der wie vorgesehen erfolgte, gewährleistete unter anderem die Projektbegleitung durch das Beratungsteam von Axians Infoma. Als erste Verwaltung in Mecklenburg-Vorpommern erhielt der Amtsbereich Rehna damit sowohl software- als auch beratungstechnische Unterstützung von Axians Infoma. Will heißen: bis zur Umstellung auf die Doppik genoss der Amtsbereich eine Komplettbetreuung, die in enger Zusammenarbeit zwischen den Verantwortlichen in Rehna und dem Axians Infoma Beratungsteam die optimale Realisierung des komplexen Veränderungsprozesses zum Ziel hatte.

Dabei gehörten unter anderem die Ermittlung der erforderlichen internen personellen und finanziellen Ressourcen ebenso zu den Faktoren mit oberster Priorität wie eine realistische Zeitplanung, die Einordnung des Projekts in die bestehende Organisation und vor allem die Einbeziehung von Mitarbeitern und Politik in die Prozesse. Ein stringentes Projektmanagement sorgte dafür, dass das gemeinsam erarbeitete strategische Handlungskonzept termingerecht umgesetzt wurde.

Die Eröffnungsbilanz sollte bis zum 01.01.2011 erstellt sein, um so ein Jahr lang Zeit für die Testphase zu haben. Vorbereitende Arbeiten wie die Produktbildung sowie die Erfassung und Bewertung des Vermögens waren rechtzeitig abgeschlossen. Danach folgten die Planungen für den Bereich Inventur und die dafür notwendigen Schulungen der entsprechenden Mitarbeiter.

Nutzen

Zufrieden mit der individuellen Unterstützung von Axians Infoma sahen die Verantwortlichen in Rehna dem Doppik-Wechsel optimistisch entgegen. Sie hatten mit Infoma newsystem ein funktionierendes Werkzeug im Einsatz, das den Mitarbeitern vertraut war und so eventuelle Fehlerquoten auf ein Minimum reduzierte. Und ihnen standen die Axians Infoma-Experten in allen Phasen des umfassenden Einführungsprojekts beratend zur Seite.

In enger Zusammenarbeit mit dem Axians Infoma-Beratungsteam realisierte der Amtsbereich Rehna den komplexen Veränderungsprozess.

Die Eckdaten

Produkt Kommunale Beratung
Bundesland Mecklenburg-Vorpommern
Einwohnerzahl 10.000

Seit 2005 Kamerales HKR/HÜLsystem mit Steuern und Abgaben, Anlagenbuchhaltung, Vollstreckung, Vorbereitung auf die Doppik, seit 2012 doppisches NKR/NKFsystem